Ein zartschmelzender Wintertraum

Heute möchte ich euch gerne ein leckeres Dessert zeigen, welches jedes Weihnachtsmenü abrundet. Es ist relativ schnell gemacht, hat aber einen riesigen Wow-Effekt. Außerdem schmeckt es einfach himmlisch weihnachtlich!
Lebkuchenparfait mit Glühweinbirnen




 Was braucht man?

(Für das Parfait)
2 Becher Sahne
3 Eier
100 g Lebkuchen ohne Schokolade
50 g geraspelte Schokolade
3 EL Zucker

(Für die Glühweinbirnen)
3-4 Birnen
ca. 300 ml Glühwein
weihnachtliche Gewürze
1 EL Stärke


Los geht's

Lebkuchenparfait
1. Zuerst die Eier trennen und das Eigelb mit 1 EL Zucker schaumig rühren. Danach das Eiweiß mit
2 EL Zucker zu Eischnee schlagen und kalt stellen. Zum Schluss wird noch die Sahne steif geschlagen. (Alle  drei Komponenten jeweils seperat voneinander)

2. Nun die Oblate vorsichtig von den Lebkuchen abziehen und die Lebkuchen grob mit den Händen zermahlen.

3. Das Eigelb, die Schokolade und die zermahlenen Lebkuchen unter die Sahne ziehen. Anschließend nach und nach den Eischnee hinzufügen und sanft unterheben.

4. Nun eine Form mit Klarsichtfolie auslegen und die Eismasse hineinfüllen. Das kann eine große Kuchenform sein oder kleine Formen, zB.: ein Muffinblech. Die Masse dann einige Stunden, am besten über Nacht, gefrieren lassen.

Glühweinbirnen
1. Den Glühwein zum köcheln bringen und mit Gewürzen, je nach Geschmack, verfeinern. (Am besten eignen sich eine Prise Zimt, eine Prise Muskat, ein paar Nelken und 1-2 Orangenscheiben).

2. Die Birnen schälen und in Spalten schneiden. Dabei das Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Birnen in den Glühwein geben und solange köcheln bis sie weich sind. Dabei immer wieder kontrollieren, damit sie nicht matschig werden.

3. Zum Schluss die Birnen aus dem Sud nehmen und beiseitestellen. Die Nelken, sowie die Orangenscheiben entfernen und den Glühwein mit Stärke eindicken. (Nie die Stärke so in den Glühwein geben, sonst entstehen Klumpen. Lieber in einer kleinen Schale die Stärke mit ein paar EL Glühwein anrühren und dann hinzufügen). Wenn der Glühwein angedickt ist, die Birnenspalten wieder hinzufügen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag könnte die Soße etwas fester sein, dann einfach noch soviel Glühwein hinzufügen, bis eine dickflüssige Soße entsteht.

Fertig!

Tipp: Für das Lebkuchenparfait eignen sich am besten "Pure Lebkuchen" Die gibt es z.B. von der Marke "Bahlsen". Diese sind sehr saftig und aromatisch.

Viel Spaß beim Nachkochen und genießen!









Kommentare:

  1. mhh da ssieht so lecker aus bekommt man gleich lust drauf :)

    ivegottobreathe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nur zustimmen. Es sieht einfach köstlich aus *-*
    Ich glaube, ich muss mir etwas zu essen holen :D :D

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich noch NIE gesehen, sieht aber sehr lecker aus!

    Liebe Grüße, Saphira :*

    www.saphiras-secrets.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht verdammt lecker aus, werde ich ausprobieren!!! Schöner Blog

    AntwortenLöschen
  5. Schaut sehr gut aus, kann ich mir sehr gut zum Weihnachtsessen vorstellen...
    Hast du es selbst kreiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kombination von Eis und Früchten habe ich selber zusammengestellt und das Eis ist eine Abwandlung von meinem Nutella-Eis, welches ich sonst gerne mache. Die Birnen habe ich mal in einem Restaurant gegessen und einfach mal versucht nachzukochen (mithilfe eines ähnlichen Rezepts). :)

      Liebe Grüße
      Kitty

      Löschen
  6. hallo meine liebe! wundert mich, dass es soviele nicht wussten..ich wusste es schon als ich mit meinen Blog angefangen habe, allerdings habe ich mir gedacht,dass die das nicht einfach so abschaffen können. Ich hoffe immernoch, dass die das nicht abschaffen, aber anscheinend soll es der 1.3 sein..keine ahnung..aber bei blog zug und bei anderen blogs wird es langsam thema...
    und natürlich folge ich dir! :* will doch nichts von dir verpassen und ich war doch von Anfang an von deinen Blog begeistert :*:* hoffe nur, dass sich noch mehr "alte" leser dazu bereitschlagen lassen :/

    AntwortenLöschen
  7. ahja, wie hast du das gadet bild dahin bekomen? bei mir klappt es nicht und es steht da nur diesem Blog folgen..wäre sehr dankbar für eine Antwort :*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Worte und liebe Kommentare :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...