Meine aktuellen Tops und Flops

Der letzte Junitag ist angebrochen und somit ist es wieder Zeit für meine aktuellen Tops und Flops. Ich frage an dieser Stelle lieber nicht, wo der Sommer bleibt, oder?

Tops


Alverde  - Repair Shampoo
Dieses Shampoo duftet nicht nur ganz toll, sondern lässt meine Haare auch schön geschmeidig werden. Sie lassen sich nach der Haarwäsche gut kämmen und sehen gesund und glänzend aus. 

Isana - Nagellack Entferner
Ich bin echt begeistert, wie schnell dieser Nagellack Entferner es schafft meine Nägel wieder blitz blank aussehen zu lassen. Wahnsinn! 

Alverde "all in one" - Mascara (010 schwarz)
Was für eine fantastische Mascara. Ich würde behaupten mit eine der besten, die ich jemals hatte. Von dem etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch mal abgesehen, macht mich diese Mascara einfach nur glücklich. Die Wimpern sind wunderbar getrennt und definiert. Außerdem kleckst sie nicht, wie manche andere Mascaras und das Ergebnis ist einfach toll und natürlich! *Ba da ba ba da - Ich liebe es* 

Alverde "color and care" - Lipgloss (50 blazing coral)
Auch ein Produkt, was mich einfach umhaut und glücklich macht. Ein ganz zarter und natürlicher Ton und ein wunderschön, natürliches Ergebnis. Kein klebriges Gefühl, sondern einfach pflegend angenehm.


Flops


 L'Oreal "Nude magique" - BB Cream 
Nachdem ich öfters um diese BB Cream herumgeschlichen bin, habe ich letztens doch die knapp 12€ investiert. Leider musste ich nun feststellen, dass es ein absoluter Fehlkauf war. Das Ergebnis ist einfach unzufrieden stellend. Die Creme wird sehr schnell fest und man kann sie nicht mehr gut verblenden. Sie fängt sogar zu krümeln an - was man nun wirklich nicht im Gesicht haben möchte. Auch finde ich das Ergebnis alles andere als schön. Entweder man hat lauter dunkler Krümel im Gesicht, oder man sieht aus wie vorher. Da hat uns die Werbeindustrie ganz schön was vorgegaukelt. Schade!

Essence "I love stage" - eyeshadow base
Ich bin schon seit einiger Zeit kein großer Fan von essence mehr. Aber nachdem diese Base in sehr vielen Videos und Blogs gehypt wurde, wollte ich diese auch mal testen. Und was soll ich sagen? Ich bin einfach nur enttäuscht. Das einzig gute ist der Applikator, mit dem das Produkt gut aufgetragen werden kann. Das war's dann aber auch schon. Der Geruch ist ziemlich chemisch und das Ergebnis grauenhaft. Der Lidschatten hält nicht länger, als wenn ich keine Base auftrage. Da greife ich doch lieber auf meine Base von Artdeco zurück.

Hattet ihr diesen Monat bestimmte Tops und Flops?
Könnt ihr mir einen guten, matten Bronzer empfehlen?



Ja ich will - ein Traum wird wahr! #1

Vor einiger Zeit habe ich euch zwei neue Rubriken auf meinem Blog angekündigt. Heute ist es soweit. Die erste Rubrik startet.

Ich würde behaupten, dass jede Frau sich schon einmal Gedanken über die eigene Hochzeit gemacht hat.
Ich hatte schon immer so einige Vorstellungen und seit fast 8 Jahren habe ich auch den passenden Prinz. Doch etwas fehlte: Der Antrag! Nun war es vor einiger Zeit endlich soweit - Mein Prinz hat mir die Frage aller Fragen gestellt. Meine Antwort lautete natürlich mit zittriger Stimme: Jaaaaa und somit steht fest: Wir werden heiraten! OMG ... Doch warum erzähle ich das? Ich möchte euch gerne ein Stück auf dem Weg zu meiner kleinen Traumhochzeit mitnehmen. Meine Gedanken und Gefühle mit euch teilen und euch vielleicht auch Ideen für zukünftige Heiratswillige zeigen.


Eins kann ich euch schonmal vorneweg sagen: Wenn man offiziell eine Braut ist, dann schwebt man wie auf Wolke sieben. Man versucht alles aufzusaugen, was mit dem Thema Hochzeit zu tun hat und könnte allen 24 Stunden davon erzählen. Zumindest ist das bei mir der Fall. ;)
Besonders zu Beginn ist alles sehr aufregend. Das Herzklopfen, kurz bevor man es den Eltern, Verwandten und Freunden erzählt. Die Frage, wie sie wohl reagieren würden. Doch alle haben sich mit uns gefreut.

Der Startschuss ist gefallen
Es kam der Tag an dem wir uns hingesetzt und überlegt haben, wann und wie wir eigentlich heiraten wollen. Natürlich hatte jeder seine eigenen Vorstellungen und Wünsche. Zuerst kramten wir den Kalender für 2014 hervor, denn eins war klar: Nächstes Jahr soll unsere Traumhochzeit stattfinden. Schnell einigten wir uns auf einen Termin im Wonnemonat Mai - doch das genaue Datum bleibt natürlich geheim! Puh - der erste Schritt war getan. *Ich bin so aufgeregt - jetzt ist es so real und greifbar!*


Doch in meinem Kopf schwirrten und schwirren die Gedanken umher wie in einem Karussell. Was muss ich noch erledigen? Musik, Fotograf, Deko, Einladungen und natürlich das Kleid ... so viel, was noch von der langen Liste abgehakt werden muss. Also wurde der Zeitungsladen nach Hochzeitsplanern und das Internet nach tollen Ideen durchstöbert. Die Brautzilla in mir war geweckt. Ich hätte nie gedacht, dass die Planung so viel Arbeit machen würde und bestimmt noch machen wird. Soooo viele Kleinigkeiten, die bedacht werden müssen. Wahnsinn! *Hoffentlich schaffen wir das alles?!*



Und noch etwas haben wir bisher erledigt. Wir werden natürlich standesamtlich heiraten (müssen), aber unsere richtige Hochzeit wird eine freie Trauung sein. Dazu haben wir auch schon einen wunderbaren Theologen gebucht. Er wird uns eine romantische und persönliche Trauung gestalten und unseren Tag noch ein Stück perfekter machen.




Die ersten Schritte Richtung Traumhochzeit haben mein Prinz und ich schon eingeschlagen. Doch wir wissen, dass noch so einiges auf uns zu kommt. Mehr dazu erfahrt ihr demnächst! 

Wie weit sind wir auf unserem Weg zu unserer Traumhochzeit?
  • Datum
  • Art der Trauung
~~~

Seid ihr auch im Hochzeitsfieber?
Gibt es etwas Bestimmtes, über was ihr gerne mehr erfahren würdet?


Schweißflecken und unangenehmer Geruch adé

Wer kennt das nicht? Das erste Date, eine wichtige Prüfung oder heiße Sommertemperaturen. Es gibt vieles, was uns zum Schwitzen bringen kann. Man fühlt sich unwohl, weil man Angst vor Schweißflecken oder unangenehmen Geruch hat. Doch das muss nicht sein. L'axelle hat mir freundlicherweise eine Kooperation angeboten. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle nochmal herzlich bedanken. Ich habe in den letzten Wochen das Antitranspirant, sowie die Achselpads auf Herz und Nieren geprüft. Und wie immer gilt: Alles basiert auf meiner persönlichen und ehrlichen Meinung!



L'axelle Antitranspirant


Auf einem Blick:
Preis: 4,99 €
Inhalt: 100 ml
Wo? Drogeriemarkt oder im Online-Shop
Sonstiges: ohne Alkohol, Parfüm und Konservierungsstoffe, Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt

L'axelle sagt dazu: "Reduziert deutlich das Schwitzen: 65% weniger Achselschweiß und wissenschaftlich nachgewiesener 48-Stunden-Effekt" (Quelle: www.laxelle.de)

Erster Eindruck: Das Antitranspirant spricht mich optisch schon mal an. Außerdem hat es einen praktischen Sprühkopf, mit dem man den Inhalt gut verteilen kann. Allerdings ist mir aufgefallen, dass nach dem Sprühen das Mittel an den Achseln herunter läuft und dies ist sehr unangenehm. Also nehme ich zum Auftragen nun immer ein Wattepad, gebe etwas Inhalt darauf und verteile es unter den Achseln. Nach dem Auftrag wird die Haut gleich "trocken". Aber nicht in dem Sinne von Austrockenen, sondern wie eine Art Schicht. Nach ein paar Sekunden ist auch dieses Gefühl verschwunden und zurück bleibt ein angenehmes Hautgefühl ohne Reizungen oder Spannungsgefühl.

Geruch: Das Produkt ist Duftneutral, was ich sehr angenehm finde.

Anwendung: Vor dem Gebrauch gut schütteln und auf die trockene, saubere Haut aufsprühen. Vor dem Ankleiden gut Trocknen lassen.

Was ist besonders positiv? Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass es Duftneutral ist, schnell einzieht und außerdem keine lästigen Flecken auf der Kleidung hinterlässt.

Was ist besonders negativ? Der Sprühkopf ist zwar sehr praktisch, aber ich finde es sehr unangenehm, dass man das Produkt nicht richtig dosieren kann. Mit einem Wattepad kann man dem zwar Abhilfe schaffen - allerdings ist das ja auch nicht Sinn und Zweck.

Was gibt es noch zu sagen? Als Warnung ist angegeben, dass es nicht auf geschädigte oder irritierte Haut aufgetragen werden soll. Ich habe es daher nie auf frisch rasierte Achseln aufgetragen.

Fazit: Nach den ersten Anwendungen hatte ich keinen großen Unterschied zu einem herkömmlichen Deo ausmachen können. Nach ca. einer Woche hat es aber immer besser gewirkt. Mittlerweile benutze ich das Antitranspirant regelmäßig und bin sehr zufrieden. Gerade bei den heißen Temperaturen oder beim Sport fühle ich mich gut geschützt. Den Preis finde ich zudem völlig in Ordnung. 




L'axelle Achselpads - Größe M
d





Auf einem Blick:
Preis: 1,98 € (Größe M)
Inhalt: 6 Pads (reicht für 3 Anwendungen)
Wo? Drogeriemarkt oder im Online-Shop
Sonstiges: die Pads sind in zwei Größen erhältlich (M + L) - die richtige Größe kann man auf der Homepage von L'axelle ermitteln

L'axelle sagt dazu: "Einfache Lösung gegen Schweißflecken. Die Achselpads saugen den Schweiß zuverlässig auf und lassen ihn nicht mehr an Ihre Kleidung. Das Ergebnis: Keine Schweißflecken und kein Schweißgeruch im Achselbereich." (Quelle: www.laxelle.de)

Erster Eindruck: Ich wollte schon immer mal solche Pads probieren und war schon sehr gespannt darauf. Die Pads fühlen sich sehr weich und angenehm an. Außerdem sind sie sehr dünn und flexibel. Die erste Anwendung war etwas schwierig - da ist die Anwendung eines Deos wesentlich schneller und einfacher. Allerdings habe ich die Pads nach ein wenig Friemelei doch recht schnell auf die richtige Stelle geklebt bekommen. Dort waren sie sehr angenehm, man hat sie so gut wie gar nicht gespürt. Über die Haltbarkeit war ich sehr erstaunt. Sie haben sich keinen Millimeter von der Kleidung gelöst und blieben den ganzen Tag an Ort und Stelle. Schweißflecken? Überhaupt keine.

Geruch: Die Pads sind Duftneutral.

Anwendung: Hier verweise ich auf das Video, denn in Worten ist das eher schwierig zu erklären ...



 
Was ist besonders positiv? Die Pads sind sehr angenehm und stören nicht. Sie geben ein gutes, geschütztes Gefühl und man hat keine Angst vor lästigen Schweißflecken. Gerade bei Personen, wo ein normales Deo nicht weiterhilft, können diese Pads eine super Lösung sein.

Was ist besonders negativ? Die Anwendung ist die ersten Male relativ umständlich und man benötigt etwas Übung, bis man den Dreh heraus hat. Zudem kann es passieren, dass die Pads sichtbar werden, wenn man z.B. den Arm hebt, da einige T-shirt sehr kurze Ärmel haben. Oder die Textilien sind sehr fein bzw. dünn. Hier ist es passiert, dass sich die Pads durchgedrückt haben.

Was gibt es noch zu sagen? Ich habe die Pads nach jeder Anwendung gewechselt. Es kann zudem vorkommen, dass die Pads bei weiten Shirts nicht direkt an den Achseln anliegen.

Fazit: Wenn man die Anwendung ersteinmal raus hat, sind die Pads eine wirklich gute Alternative. Ich habe mich gut geschützt gefühlt. Endlich keine unschönen Schweißflecken unter den Achseln. Außerdem halten sie sehr gut, auch an verschiedenen Textilien. Ich habe zudem keinerlei Probleme mit der Haut gehabt. Dennoch werden die Pads für mich nicht auf Dauer in Frage kommen, da sie bei bestimmter Kleidung nicht anwendbar sind bzw. teilweise sichtbar sind. Allerdings werde ich in bestimmten Situationen sicher gern wieder auf die Pads zurückgreifen, vorallem wenn man mal einen langen Tag vor sich hat und weiß, dass man ins Schwitzen geraten wird.



Wenn ihr noch mehr Infos über das Antitranspirant oder die Achselpads erfahren wollt, dann klickt einfach *hier*.

~~~

Kennt ihr die zwei Produkte bzw. verwendet ihr sie?
Was sind eure Tipps, um euch vor Schweißflecken und Geruch zu schützen?


Best Blog Award

Also ich bin einfach überwältigt! Ich habe 5 mal den "Best-Blog Award" verliehen bekommen und möchte mich ganz herzlich bei Du hast PostTinaIwi, Christine und Lili bedanken. Ich freue mich wirklich sehr darüber!


Die Regeln:
1. Poste deine Nominierung mit dem 'Best Blog Award' Bild und dankt mit einem Link demjenigen, der dich nominiert hat!
2. Beantworte die 11 Fragen
3. Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben!
4. Sage den Bloggern Bescheid!

~~~

1. Wann und warum hast du deinen Blog gegründet?
Meinen Blog habe ich am im März 2012 gegründet und am 22.03.2012 veröffentlichte ich meinen ersten Beitrag. Zu dieser Zeit sah ich unheimlich gerne Youtube-Videos zum Thema Beauty und Lifestyle an, wollte aber selber nicht vor der Kamera sitzen. Da ich aber Lust hatte auch selber Erfahrungen über dies und das mitzuteilen, kam ich auf die Idee mit dem Blog. Mittlerweile ist es zu einem richtigen Hobby geworden und ich liebe das Bloggen.

2. Hast du ein Vorbild für deinen Blog?
Nein, denn jeder Blog ist einzigartig und individuell.

3. Verfolgt du viele Blogs?
Puhhh, ich habe eine eine ziehmlich lange Leseliste und es kommen auch oft neue hinzu.

4. Seit wann interessierst du dich intensiver für das Thema Make-up und Beauty?
Das kann ich gar nicht so genau sagen. Ich habe mit ungefähr 14/15 angefangen mir das ein oder andere aus dem dekorativen Kosmetik-Sortiment zu kaufen. Aber so richtig intensiv beschäftige ich mich erst seit einigen Jahren mit dem Thema.

5. Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt und warum?
Das kann ich im Moment nicht sagen, denn ich habe noch nicht das nonplus ultra gefunden. Ich probiere gerne einiges aus und werde noch einiges testen, bevor ich diese Frage beantworten kann.

6. Hast du eine Lieblings Lippenstift/Nagellackfarbe?
Mein absolute Lieblingsnagellackfarbe ist "Rosewood" von Esprit. Und mein liebster Lippenstift ist "Kärtnerstraße" von P2. 

7. Welchen Kussmundabdruck hinterlässt du auf Papier?
nude, schmierig und irgendwie komisch ...

8. Deine Wohnung steht in Flammen und du hast Zeit 3 Beautyprodukte aus den Flammen zu retten. Welche würdest du mitnehmen?
Mal davon abgesehen, dass ich in solch einem Moment überhaupt nicht an meine Beautyprodukte denken würde, würde ich meine Pinselrolle, mein Rosewood Nagellack und meine liebste Lidschattenpalette mitnehmen.

9. Worauf kannst du beim Shoppen eher verzichten: Schuhe, Kleidung, Schokolade, Make-up?
Hmm, ich denke Schoki.

10. Lippenstift oder Lipgloss?
Ganz klar - Lippenstift!

11. Ich verlasse das Haus nie ohne...?
Tasche, Handy, Schlüssel, vorher nochmal in den Spiegel geschaut zu haben und natürlich meinem Verlobungsring. :)

~~~ 

Jetzt kommt die schwierigste Aufgabe, denn ich soll 10 Blogs nominieren. An dieser Stelle muss ich die Regeln brechen, denn ich komme beim besten Willen nicht auf die gewünschten 10 Blogs. Leider haben fast alle Blogs, welche ich unheimlich gerne lese über 200 Leser. Deswegen, darf ich diese leider nicht nominieren.
Aber hier sind meine Nominierten:

Seelenschmeichler

Schon lange habe ich keinen Spruch des Tages mehr gepostet. Doch heute wird es mal wieder Zeit. Doch bevor ihr euch über den Titel wundert: aus "Spruch des Tages" wird nun "Seelenschmeichler". Das ist mir letztens beim Gassigehen eingefallen und ich finde es irgendwie schöner.


Nimm dir Zeit zum Träumen, das ist der Weg zu den Sternen. 
Nimm dir Zeit zum Nachdenken, das ist die Quelle der Klarheit. 
Nimm dir Zeit zum Lachen, das ist die Musik der Seele.
Nimm dir Zeit zum Lieben, das ist der Reichtum des Lebens. 
Nimm dir Zeit um freundlich zu sein, das ist das Tor zum Glück
(Irischer Gruß)


Wann fallen euch die besten Ideen zum Bloggen ein? Wann habt Ihr euch das letzte Mal Zeit für euch genommen?
 

Meine Lieblinge im ...

Puh! Erst ist es ewig lange kalt und es hält man es im Schatten nur gerade so aus. Doch trotz, dass sich der Sommer schon ankündigt, möchte ich euch gerne noch meine Lieblinge im Frühling zeigen.


Lippenstift

Ich mag gerne dezente Farben auf den Lippen. Und diese beiden passen einfach immer.
P2 - 012 Kärtnerstraße (1)
L`Oreal Shine Caresse - 101 (2)

Lidschatten

Auch bei den Lidschatten habe ich in letzter Zeit lieber auf dezentere Töne gesetzt. Allerdings finde ich einen schönen Schimmer immer toll. Und diese Lidschatten schimmern einfach um die Wette!
Catrice - 340 Ooops ... Nude it again! (1)
Estée Lauder - Color stones (2)
Manhatten - 35Z airy rose (3)

Rouge
Dieses Rouge hat mich einfach überzeugt. Es war schon bei meinen Winterlieblingen dabei und ist es auch jetzt wieder! Super toll! Swatches könnt ihr *hier* sehen.
Kiko soft touch blush - 102

Nagellack

Ich glaube, dass ich mich in dieser Kategorie nie entscheiden kann. Dazu wechsle ich meine Farben auf den Nägeln einfach zu oft. Diese drei Töne habe ich in der letzten Zeit aber am häufigsten getragen. 
Manhatten - 5 (1)
P2 - 020 business woman (2)
Astor - 501 never to lat(t)e (3)

Parfum
Ich liebe, liebe, liebe dieses Parfum! Mehr kann ich dazu einfach nicht sagen, denn nicht umsonst war es jetzt schon bei meinen Herbst- und Winterlieblingen dabei.
Jette

Duschbad
In den warmen Monaten liebe ich es einfach wenn man "frisch geduscht und sauber" riecht ohne irgendwelche künstlichen Gerüche.
Isana Creme Dusche - Milchprotein

Pflege
Wer hätte es anders gedacht? Natürlich ist diese Bodylotion seit einigen Monaten mein Ein und Alles. Was würde ich nur ohne sie tun?
Garnier Body Tonic straffende Feuchtigkeitslotion

Accessoires
Mein wohl liebstes Accessoire ist mein Verlobungsring, den mir mein Schatz vor einiger Zeit geschenkt hat. Ich gehe nie aus dem Haus, ohne ihn zu tragen. Auch meine Blümchenstecker und meine Fossiluhr trage ich so gut wie jeden Tag.

Anderes?
Das Aquaspray ist bei den warmen Themperaturen einfach ein Muss. Es gibt einen sofort einen angenehmen Frische-Kick. Auf meine knallige Handtasche würde ich in diesem Frühling nur sehr ungern verzichten!
Rival de Loop - Aqua Spray
Handtasche - Promod

Habt ihr typische "Frühlingsprodukte", welche ihr derzeit gerne benutzt? Was ist für euch in diesem Frühling ein absolutes Muss?

 

Frische-Kick für die Augen?

Ich habe euch in meinem letzten Post meine aktuellen Tops und Flops vorgestellt - dabei unter anderem den Alverde Duo Concealer. Heute möchte ich euch gerne etwas mehr über dieses Produkt berichten, welches aus zwei Teilen besteht. Zuerst einem kühlendem Roller und anschließend einem Concealer.


Auf einem Blick:
Preis: 3,95 €
Inhalt: siehe unten
Wo? DM Drogeriemarkt
Sonstiges: ohne rein synthetische Konservierungsstoffe, Augen- und Kontaktlinsenverträglichkeit augenärztlich bestätigt

DM sagt dazu: "Der alverde Duo-Concealer Eye-Brightener & Wake-Up-Effect für wache Augenblicke! Zum Kaschieren von Augenringen. Mit Bio-Sheabutter, Bio-Mandelöl und wertvollen Mineralien bringt er die Augen zum Strahlen – kleine Fältchen und Unregelmäßigkeiten werden sofort sichtbar kaschiert." (Quelle: www.dm.de)

... mal schauen, ob das so stimmt!?

~~~


Wake-up-Serum



Inhalt: 5 ml

Erster Eindruck: Das Metallkügelchen ist angenehm kühl und fühlt sich gut auf der Haut an. Auch das Serum wirkt kühlend, was einen gleich etwas frischer aussehen lässt. Allerdings riecht es ziehmlich unangenehm und es dauert ein Stück, bis es komplett eingezogen ist. 

Anwendung: Einfach mit dem kleinen Kügelchen unter den Augen entlang fahren. Anschließend das Serum einziehen lassen.

Fazit: Ich mag diesen kleinen Roller, weil er wirklich erfrischt und die Augen wacher wirken lässt. Es ist einfach angenehm mit diesem Rollerchen unter dem Augen entlang zu fahren. Allerdings ist der Geruch absolut abschreckend.


Eye-Brightener



Inhalt: 5,5 ml

Erster Eindruck: Der Concealer riecht nicht unbedingt gut, aber besser als das Serum. Mit dem Applikator lässt sich der Concealer gut dosieren.

Anwendung: Concealer unter den Augen auftragen und leicht einmassieren. 

Fazit: Ich habe noch nie einen so schlechten Concealer gehabt. Er deckt überhaupt nicht und krümmelt sogar. Die zuerst weiche, cremige Konsistenz wird beim verreiben sehr fest und lässt sich dadurch nicht mehr gut verblenden. Zudem setzt sich der Concealer in den kleinen Augenfältchen ab. Das Ergebnis ist einfach nur schrecklich.












LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...