Hochzeitsplausch - Wenn die Brauthormone durchdrehen #2

Zunächst muss ich mich wohl bei euch entschuldigen, weil ich sehr lange nichts zum Thema Hochzeit geschrieben habe. Aber wie schon vor ein paar Tagen erwähnt, ruhte meine Blog die letzten Monate. Nun möchte ich aber die letzten Wochen bis zum großen Tag dazu nutzen, um euch noch weiter auf meiner Planungsreise mitzunehmen.


Es sind nur noch 50 Tage *kreisch* bis zum großen Tag und langsam steigt doch immer mehr Panik und Aufregung in mir auf. Hab ich an alles gedacht und was ist noch alles zu planen? Waren meine bisherigen Entscheidungen richtig? Man beginnt jedes Detail in Frage zu stellen und würde teilweise gerne alles über den Haufen werfen. Die to-do Liste scheint sich kaum zu verringern und bei jedem Punkt, den man abhaken kann macht man Freudensprünge. Wahrscheinlich würde die Planung leichter fallen, wenn ich nicht so ein Entscheidungsmuffel wäre. Aber es gibt einfach soooo viele verschiedene Möglichkeiten. Verschiedenste Farbtöne, etliche Tortenformen und welches Essen wählt man aus. Entscheidungen über Entscheidungen ... Doch in solchen Situationen ist es ganz wichtig die Ruhe zu bewahren und sich zu sagen, dass man alles im Griff hat. *Ok, ich gebe es zu. Mir fällt genau das sehr sehr schwer* ... Aber was soll ich sagen? Wir sind Bräute! Wir planen Wochen- bzw. Monatelang für diesen einen Tag und wollen, dass er bis ins kleinste Detail perfekt ist. Die Gäste erwarten eine schöne Feier, aber gleichzeitig ein entspanntes Brautpaar. Leider ist das nicht so leicht zu vereinbaren.
Zudem möchte man seine Angehörigen und Freunde nicht ständig mit dem Thema Hochzeit plagen und stößt öfter auf verdrehte Augen ...


Mir wurde besonders häufig die Frage nach der freien Trauung gestellt. Wie muss man sich das vorstellen? Wie läuft das ab und was ist das überhaupt?
Grundsätzlich muss man natürlich immer standesamtlich heiraten, damit man auch vor dem Gesetz rechtmäßig verbunden ist. Darum kommen auch wir nicht. Als wir mit der Planung begonnen haben, standen wir vor der Frage, was wir wollen. Nur standesamtlich oder doch noch kirchlich? Mir persönlich wäre eine reine standesamtliche Hochzeit immer zu wenig gewesen, da sie ja doch recht bürokratisch und amtlich abläuft. Mein Partner sträubte sich aber gegen eine kirchliche Hochzeit. Da standen wir nun. Also habe ich mich durch das Netz nach weiteren Möglichkeiten geklickt und bin recht schnell auf den Begriff 'freie Trauung' gestoßen. Es ersetzt quasi die kirchliche Trauung oder besser gesagt ist eine Alternative für die kirchliche Trauung.
Die freie Trauung kann durch einen professionellen freien Redner oder Theologen durchgeführt werden. Rein theoretisch könnte eigentlich jeder eine freie Trauung durchführen, aber wir haben uns für einen "professionellen" freien Theologen entschieden.
Eine freie Trauung bietet viele Vorteile. Zum einen kann man überall heiraten, also auch im Freien. Dies ist bei einer standesamtlichen (bis auf wenige Ausnahmen) und kirchlichen Trauung nicht möglich. Zudem hat man die Möglichkeit die Trauung komplett nach seinen eigenen Wünschen zu gestalten. Was soll an welcher Stelle gesagt werden? Welche Lieder sollen wann gespielt werden. Man bekommt eine ganz individuelle und vorallem persönliche Trauung, die genau auf uns, also das Brautpaar, zugeschnitten ist. Und das Wichtigste: Die Emotionen kommen nicht zu kurz! Natürlich muss man bei dieser Variante bedenken, dass mehr Kosten in die Budgetplanung gerechnet werden müssen. Der freie Redner/Theologe macht das nicht umsonst, sondern muss bezahlt werden und je nachdem wo man die Trauung ausrichten möchte, können noch Mietgebühren o.ä. auf einen zukommen. Der organisatorische Teil ist dabei ebenfalls nicht zu verachten. Vorallem wenn man eine Trauung im Freien plant, muss man für entsprechende Bestuhlung und Dekoration sorgen. Auch hier können wieder zusätzliche Kosten anfallen. Und ein Plan B sollte auch immer parat stehen, falls es am Hochzeitstag regnen sollte. Grundsätzlich kommt es aber immer darauf an, in welchem Rahmen und welcher Art und Weise man das Ganze aufziehen möchte.
Ich konnte meinen Zukünftigen recht schnell von dieser Idee überzeugen und dann ging es auch schon an die konkrete Planung.




Was ist bisher bei unserer Planung passiert?
Nun, wir sind natürlich mittlerweile sehr weit voran geschritten in unserer Planung. Etliche Seiten und Blogs sind durchstöbert und nach Ideen ausgequetscht. Die Einladungen sind gebastelt und verteilt. Die Location ist gebucht und das Essen ist ausgesucht. Wir haben uns für ein kleines romantisches Schloss entschieden. Die Trauung soll im Park stattfinden und die Feier im Restaurant des Schlosshotels. Doch das wohl Wichtigste für mich als Braut: ich habe "The Kleid" gefunden. Zunächst dachte ich, dass ich es nie finden würde, da immer dieser "das ist mein Kleid"- Effekt fehlte. Doch im dritten Brautladen, sollte es dann endlich soweit sein. Ich sah mich im Spiegel und es hat einfach zoom gemacht. Als meiner Mutti dann noch die Tränchen (und kurze Zeit später auch mir) herunter kullerten, stand fest: Das ist mein Kleid! Ich möchte an dieser Stelle jedoch keine Details verraten, geschweige denn etwas zeigen. Die Gefahr ist doch zu groß, dass mein Schatz auf dieser Seite vorbei schaut. Aber keine Sorge - ihr bekommt es natürlich noch zu sehen. :)
Auch wenn viele große Angelegenheiten feststehen und gebucht sind ... Etliche "Kleinigkeiten" fehlen noch, die diesen Tag perfekt machen sollen. Es stehen noch viele Bastelarbeiten an und diverse Details sind noch nicht organisiert. So stehen wir zum Beispiel derzeit vor der Dekorationsfrage. Die Blumen sind bestellt, aber wie soll die Tischdeko allgemein aussehen? Welche Tortenfigur und welches Gästebuch wollen wir? Und das ist nur eine kleine Auswahl der Fragen, die uns derzeit beschäftigt ...

Wie weit sind wir auf unserem Weg zur Traumhochzeit? 
  • Datum
  • Art der Trauung
  • Location für Trauung und Feier
  • Mein Traumkleid
  • Einladungen 
  • Menüplanung
  • Dekoration
  • Hochzeitstorte
  • Blumen

Seid ihr derzeit im Hochzeits-Planungsfieber? 
Wollt ihr zu einem bestimmten Thema einen seperaten Beitrag oder etwas genauer wissen?




Kommentare:

  1. oh wie toll*_* ich liebe hochzeiten :D
    allerliebste Grüße
    deine Limi
    Mein Blog: BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  2. Trotz all dem Stress schreibst du richtig ansteckend über eure Hochzeit, jetzt bekomm ich auch schon Lust zu heiraten :D

    http://arrow-secret.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ohje! Bei mir dauert das mit dem heiraten vermutlich noch ein paar Jährchen, doch ich will gar nicht daran denken wie meine Planung dann wird. Ich bin nämlich auch ein absoluter Entscheidungsmuffel, welcher nichts falsch machen möchte, alle Dinge 100 mal überdenkt, alles am liebsten 20 mal über den Haufen wirft um dann doch das zu nehmen, was ich am Anfang wollte.

    Übrigens liebe ich solche Hochzeitsbeiträge!

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  4. wow.. richtig toller blog mit wunderschönen bildern:) dein design und alles ist einfach perfekt!
    man sieht dass du richtig spaß am bloggen hast, mach weiter so♥
    schau doch auch mal bei uns vorbei, würde uns riesig freuen!
    liebe grüße♥
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Worte und liebe Kommentare :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...